Brennermaut-Rückerstattung

Die ASFINAG führt aufgrund des OGH-Urteils vom 02.10.2012 ab sofort eine teilweise Rückerstattung der Mautbeträge für die Nachtfahrten im Zeitraum vom 01.02.2001 und 31.12.2003 auf dem Abschnitt Brenner – Innsbruck (A13) durch. Die Rückerstattungsbeträge belaufen sich pro Nachtfahrt für den Zeitraum 01.02.2001 bis 31.08.2002 auf € 63,98 und für den Zeitraum 01.09.2002 bis 31.12.2003 auf € 68,58.
 

Die ASFINAG hat ein einfach durchzuführendes Rückerstattungsverfahren aufgesetzt. Mittels Antragsformular können alle ehemalige Kunden aus Ländern, welche im Rückerstattungszeitraum bereits EU- bzw. EWR-Staaten waren (Übersicht Mitgliedsstaaten), direkt und unbürokratisch die Rückerstattung beantragen. In diesem Verfahren ist ein juristischer Beistand zur Durchsetzung der Ansprüche nicht erforderlich. Vielmehr wird die ASFINAG nach interner Prüfung der Ansprüche und nach Akzeptanz der Rückerstattungssumme durch die Kunden die entsprechenden Beträge einfach und unverzüglich an die Kunden ausbezahlen. Voraussetzung für die Abwicklung der Rückerstattung ist der Nachweis von Nachtfahrten in den betroffenen Abschnitten im angegebenen Zeitraum entweder über Tankkartenabrechnungen (Formular Bestätigung Tankkarten-Kundennummern), die Vorlage der ASFINAG-Wertkarten oder die Barbelege der Mautpassagen.
 

Nach Bearbeitung des Antrags werden Ihnen die Zugangsdaten für dieses Portal zugesendet. Dann können Sie hier die Belege Ihrer Fahrten erfassen. Die Anmeldung erfolgt über den Menüpunkt Login.
 

Eine Zusammenstellung der notwendigen Schritte für die Teilnahme am Rückerstattungsverfahren ist in deutscher, italienischer und englischer Sprache verfügbar.